Die Schweizer Meisterschaften der Aktiven und der Kadetten auf den Ostersamstag zu legen, war wohl kein guter  Griff in die Terminkiste der Swiss Wrestling Federation: Nur 58 Kadetten traten an und 63 Aktive gingen über die Waage. Die grosse Halle in Martigny besitzt beste Voraussetzungen zur Durchführung, das bewiesen grosse Ringerturniere in der Vergangenheit. Der stockende Ablauf des Wettkampfes liess viel Unmut bei den Sportlern und Trainern, sowie Zuschauern aufkommen. Die Veranstaltung mit 121 Sportlern aus drei Matten dauerte viel zu lange.

Aber sportlich boten die Hauptakteure auf der Matte doch einiges.

 

                                                         

 

 

Es beginnt im vorolympischen Jahr in de Ringerwelt zu knistern. Die bevorstehenden Europameisterschaften im rumänischen Bukarest sind ein wichtiger Anlass. Die  Teilnehmerzahlen entscheiden über die Beteiligung an der ersten Qualifikation, den Weltmeisterschaften in Kasachstan; viele internationale Verbände suchen noch ihre möglichen olympic qualifyer. 

Die Fachwelt erwartet interessante Europameisterschaften und ringerspiegel.ch wird wieder vom Ort des Geschehens berichten.

 

 Hier kann man Informationen schöpfen und sich in das Programm einlesen:

 

https://unitedworldwrestling.org/event/european-championships-6?tab=schedule

 

 

 

 

 

DIESE TEILVERBÄNDE DES SCHWEIZER RINGKAMPFSPORTS FÜHREN JÄHRLICH,IN UNERSCHIEDLICHER FORM, JUGENDMEANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTE DURCH:

 

                                                     

Ostschweizerischer Ringer-Verband        und    Zentralschweizerischer Ringer - Verband